Gebratene Ente
Gebratene Ente
Zutaten für 4 Personen:
1 kleinere frische Ente
Salz, Pfeffer aus der Mühle
50 g Butter
250 g Knödelbrot
250 ml Milch
1 TL getrocknete Petersilie
1 Ei
6 Trockenpflaumen
6 getrocknete Aprikosen
150 ml Gemüsebrühe
1 große Gemüsezwiebel
3 Karotten
1 Scheibe Knollensellerie
2 Knoblauchzehen
1 TL braune Butter
300 ml Hühnerbrühe
Zubereitung:
1. Die Flügel von der Ente abschneiden. Die Ente außen und innen gut waschen und trocknen. Dann kräftig mit Salz und Pfeffer einreiben und mit flüssiger Butter beträufeln.
2. Das Knödelbrot in eine Schüssel geben und mit erhitzter Milch begießen. Etwas ziehen lassen, salzen und pfeffern. Die Trockenpflaumen und die getrockneten Aprikosen klein schneiden, etwa 10 Minuten in der Gemüsebrühe dünsten und mit dem Ei zu der Masse geben, gut vermengen.
3. Eventuell Entenleber und Entenherz sauber parieren und fein schneiden. Dann in brauner Butter braten, salzen und pfeffern und zu der Knödelmasse geben.
4. Ente mit der Knödelmasse locker füllen und mit Zahnstochern zustecken.
5. Die Ente mit der Brustseite in einen Bräter geben und bei 200° zunächst 45 Minuten braten.
6. Das geputzte und gewürfelte Röstgemüse (Karotten, Sellerie, Zwiebel) zugeben, die Ente umdrehen und weitere 75 Minuten auf der anderen Seite braten. Immer wieder mit der eigenen Sauce und / oder der Hühnerbrühe begießen. Das Röstgemüse 1-2 mal durchmischen.
Hinweise:
Die Bratzeit für eine kleinere Ente von 1,7 kg sind bei 200° und bei vorgeheiztem Backofen etwa 120 min.  Zur Probe Ente an der Keule seitlich einstechen. Ist der austretende Saft klar, so ist die Ente fertig.
Als Beilage Blaukraut und Wildpreiselbeeren reichen.
Schlagworte:
mittel
Zubereitung ca. 25 min, Gesamtzeit ca. 150 min
Hauptspeisen
Fleisch, Geflügel, Ente
deutsch, bayerisch